Freitag, 14. September 2012

Big Bad Beetleborgs (Ban Dai 1996)

"Biiig Baaad Beetleborgs, Biiig Baaad Beetleborgs"... Seit Tagen geht das so. Ich krieg diesen Titelsong einfach nicht mehr aus dem Kopf. Angefangen hat alles mit einer Ladung Beetleborgs, die ich kürzlich erstand. Allzu viel dachte ich mir nicht dabei. Außer, dass sie irgendwie schon ganz cool aussehen. Ich meine dafür, dass ich sie bisher immer unter der Kategorie "Power Rangers" abgespeichert hatte, mit denen ich damals wenig anfangen konnte.

Ja, ich mache keinen Hehl draus, ein großer Power Rangers Fan bin ich nie gewesen. Sie markieren für mich vielmehr das leidvolle Ende meiner Kindheit. Als die Mighty Morphin Power Rangers ins deutsche Fernsehen kamen wusste ich, dass die Tage der Toys, mit denen ich mich identifizieren konnte, gezählt waren. Es war Zeit zum erwachsen werden. Vermutlich war das die bescheuerteste Idee, die ich jemals gehabt habe. Da damit der Ausverkauf der Schätze meiner Kindheit auf irgendwelchen dämlichen Flohmärkten einherging - ein so respektloser, hirnverbrannter Teenager wie ich damals war!


Vermutlich habe ich deswegen die Beetleborgs auch nur entfernt am Rande wahrgenommen. In den USA lief die Show jedenfalls 1996 an, begleitet von einer Toyline, die zunächst die 3 Borgs, den Shadow Borg und 5 Bösewichte beinhaltete. Die Toys und die Show erreichten Deutschland so um 1997. Da war ich 15 und hatte offensichtlich alles andere zu tun, als mich mit Spielzeug zu beschäftigen. Was schade ist. Denn nachdem ich nun die Toys in den Händen gehalten und mich daran gemacht hatte, mir die alte TV-Show rein zuziehen, weiß ich, was ich damals verpasst habe!

Die Show ist mitunter das Schrägste was mir im Kinder-Fernsehen bisher untergekommen ist. Big Bad Beetleborgs ist das Ergebnis eines kunterbunten Mixes aus Footage-Material der japanischen Orginialserie, genannt Juukou B-Fighter, das mit einer neuen, in den USA abgefilmten Storyline zusammenklabustert wurde. (Ähnlich erfolgreich hatte Saban das ja bereits mit den Power Rangers getan.) Was dabei heraus kam ist schaurig schöner US-Japan-Trash mit hohem Unterhaltungswert. Zumindest für Freunde des gepflegten Trash-Kinos oder aber für Kids, die damals mit diesem Zeug groß geworden sind.

Hier mal eine kurze Zusammenfassung der Storyline der Serie vom Cardback der Figuren:


Geil, oder? Ich kann nur empfehlen, dass ihr euch die Show selbst anguckt, um euch ein Bild zu machen (siehe Video unten). Aber schauen wir uns erst einmal die Toys an. 



Ich habe lange mit mir gekämpft, da ich eigentlich vor hatte die Figuren ihren Blistern zu entnehmen, um sie auf Herz und Nieren zu prüfen. Das habe ich aber leider nicht übers Herz gebracht. Von daher kann ich jetzt nur einen Blick auf die verschlossene Ware anbieten. Was aber immer noch geil genug ist, da die Dinger auf der Karte einfach absolut großartig aussehen.


Das komplette Set der ersten Beetleborg Serie bestand wie gesagt aus Green Hunter Beetleborg, Blue Stinger Beetleborg, Red Striker Beetleborg, dem bösen Shadow Borg, sowie den Magnavors Schurken Vexor, Noxic, Jara, Typhus und Scabs. Dazu gab es drei AVs, also Fahrzeuge - zu jedem Borg eins in der passenden Farbe. 


Besonders ins Auge fällt der Chrome Look der Borgs. Jeder von ihnen verfügt über ein individuelles Head-Sculpt. Die Torsos sind ebenfalls individuell gestaltet. Ledigilich Arme und Beine wurde recycled.

In der TV-Show verfügt jeder Borg über eine ihm eigentümlich Waffe: Stinger Blade (blau), Hunter Claw (grün), Striker Blaster (rot). Allerdings war man bei den Actionfiguren so frei, diese jeweils gleich mit allen drei Accessoires auf den Markt zu werfen. Zusätzlich kam jede Figur mit einem zweiteiligen Arm-Aufsatz, an dem sich die Waffen befestigen ließen. Eine Laserpistole gab es ebenfalls, die am rechten Bein in einen Halfter gesteckt werden konnte, sowie ein Set Sticker, zum Bekleben. Die Figuren waren mit 16 Bewegungspunkten hoch artikuliert. Das hatte es in den 80ern jedenfalls noch nicht gegeben.


Völlig individuell gestaltet sind auch die Bösewichte. Der Dreadlock tragende Noxic mit dem Metallherz und der "Twirling Umbrella Action", der wie das zu Leben erwachte Scientology Kreuz dreinschauende Vexor, die rote Jara mit der Peitsche und dem russischen Akzent in der TV-Show, und schließlich Typhus mit dem völlig abgefahrenen Space-Alien Design und der "Sabre Swiping Action" sind absolute Hingucker und genial konstruierte Actionfiguren. Zu den Figuren Scabs und Shadow Borg kann ich bisher leider noch nicht viel sagen, da mir diese beiden in der Sammlung fehlen. Ich hoffe jedoch diese recht bald komplettieren zu können. Was allerdings nicht allzu leicht zu sein scheint. Wenn man nämlich mal das World Wide Web nach Angeboten von Beetleborgs Figuren durchkämmt, wird man recht bald merken, dass das Angebot ziemlich mager ist.


Wirklich gekommen scheint die Zeit dieser Toys noch nicht. Womöglich weil die Kids von damals noch nicht in das richtige Sammelalter gekommen sind. Ich denke jedoch, dass sich auch das schon bald ändern wird, da diese 90s Toys viel zu großartig sind, um in Vergessenheit zu geraten. Das Release einer großen Beetleborgs DVD-Box ist ja bereits angekündigt. Wer dazu noch die passenden Toys sucht - wo sie sonst kaum wo zu finden sind - der Toy Sector hat sie! Aber bevor ihr jetzt alle in den Shop stürmt, um die Teile zu ergattern, guckt euch diese großartige Erzeugnis des 90er Jahre Saban Trash noch einmal genauer an. ;)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen