Dienstag, 13. März 2012

M.U.S.C.L.E. (Bandai / Mattel 1985-87)

Wer A sagt, muss auch B sagen. Bzw. wer über OMFG bloggt, sollte M.U.S.C.L.E. oder auch "Millions of Unusual Small Creatures Lurking Everywhere" nicht unerwähnt lassen, an welche OMFG angelehnt sind.

Während die kleinen Teilchen Mitte der 80er in USA, Kanada und UK der Renner waren, blieben sie in Deutschland - wie so vieles *schnief* - weitgehend unbekannt. (Unsere Europäischen Nachbarn hatten da zumindest noch einige coole M.U.S.C.L.E. Bootlegs am Start.) Mini-Figs-Sammlern sind M.U.S.C.L.E. jedoch auch hierzulande ein Begriff. Für die nicht Eingeweihten, hier mal ein kleines Commercial, damit ihr im Bilde seid.


Voll gut! Wer jetzt allerdings denkt, dass die schrägen Teile auf dem Mist der Amis allein gewachsen sind, ist auf dem Holzweg. Die Ursprünge von M.U.S.C.L.E. liegen in der japanischen Keshi Toyline Kinnikuman. Wir haben es also mit einem gelungenen Import aus Fernost zu tun. Produziert wurden sie von Bandai, den Vertrieb in USA, Kanada und UK übernahm Mattel. 

Es heißt, dass ungefähr 230 verschiedene M.U.S.C.L.E. Figuren erschienen sind, die zunächst in der für sie bekannten Fleisch-Farbe erschienen sind. Später gab es auch Farbvariationen sowie einenWrestling-Ring Playset. 

M.U.S.C.L.E. erfreuen sich in Sammlerkreisen immer noch einer ausgesprochenen Beliebtheit, wovon nicht zuletzt aktuelle Projekte wie OMFG profitieren. Eine vollständige Sammlung zu erhalten kann dabei zu einer echten Lebensaufgabe werden, insofern man es auf sämtliche Varianten, Kinnikumans und Bootlegs abgesehen hat. Einen Bruchteil der "Unusual Small Creatures" könnt ihr hier begutachten. Ich hoffe doch, dass euch auch der Toy Sector da in Kürze etwas anbieten kann!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen