Donnerstag, 19. Januar 2012

Biker Mice from Mars (Galoob 1993)

Evil Eye Weevil
Lange war ich der Auffassung, dass der Zenit der besten Actiontoys aller Zeiten mit den 80ern erreicht war. Alles was danach kam, waren die Ausläufer dessen. Ich selbst hatte als Kind nur wenige 90er Jahre Toys, außer TMNT (sofern man sie nicht noch zu den 80ern zählt), MIMP und die WWF Figuren von Hasbro.
Mittlerweile bin ich schlauer. Nach intensiver Beschäftigung mit MAM (Modern Action Man) standen in den letzten Tagen weitere 90er Lines auf dem Programm, denen ich auch meine nächsten Blogposts widmen werde.

Vinnie's Radical Rocket Slet
Wenn man fragt, was 90er Jahre Actiontoys auszeichnet, so ist es sicherlich ihre Tendenz, völlig aus der Art zu schlagen. Gleichwenn 80er Toys wie MotU, MASK oder GI Joe letztlich ebenso wenig mit der Realität zu schaffen haben, so muss man sagen, dass sie gegenüber Motorrad fahrenden Mäusen vom Mars (Biker Mice from Mars), einem Astro-Hasen, der sich mit hässlichen Kröten im Weltall keilt (Bucky O' Hare), und Revolver schwingenden Kühen (Cow-Boys of Moo Mesa) immer noch relativ bodenständig daherkamen.

Die 90er waren, was das anbelangt, einfach nur völlig bescheuert (was ich in einem durchaus positiven Sinne meine) und ließen sämtliche Konventionen hinter sich.

Biker Mouse Vinnie
Biker Mouse Modo
Biker Mouse Rieco

Rieco's Martian Monster Bike
Es scheint, als hätten die Turtles gegen Ende 80er nur die Initialzündung zum Lieblingsthemen-Komplex des 90er Jahre Action-Spielzeugs gegeben: (Sozialkritische) Öko-Message + Mutanten. Das trifft auch auf die bereits genannten Biker Mice from Mars (BMFM) zu, die nun den ersten Post meiner kleinen 90er-Blogexkursion füllen sollen.
Charley MOC

Zur Story: Auf dem Mars lebte einst eine humanoide Mäuserasse, die den Motorsport liebte. Eines Tages wurde ihre Kultur jedoch von den bösen Plutarkiern vernichtet, die auf der Suche nach neuen Rohstoffen den Mars angriffen, nachdem sie ihren Heimatplaneten in eine restlos ausgebeutete Wüstenlandschaft verwandelt hatten.

Lawrence Limburger
Die drei Mäuse-Rocker Vinnie, Modo und Rieco schaffen es der Besatzung durch die plutarkischen Fisch-Mutanten zu entkommen, müssen jedoch auf der Erde notlanden, nachdem ihre Fluchtkapsel von einem feindlichen Kreuzer abgeschossen wird. Wie sie alsbald feststellen, haben die Plutarkier (deren Name wohl eine Anspielung auf die gr. Plutokratie ist, d.h. "die Herrschaft der Reichen") auch in der neuen Heimat der Biker Mice, in Chicago, ihre Fischfinger im Spiel. Der führende Industrielle Lawrence Limburger ist ein als Mensch getarnter (offenbar nach Käse stinkender --> Limburger) Mutant, der es nur auf die Rohstoffe der Erde abgesehen hat. In der (menschlichen) Motorradmechanikerin Charly finden die Mäuse eine neue Verbündete, um Limburger und seinen Schergen - dem verrückten Dr. Karbunkle und dem verblödeten Greasepit -, bei ihren Versuchen, Chicago zu vernichten, das Handwerk zu legen.
Greasepit

Die Biker Mice brachten es immerhin auf drei Staffeln, was in Anbetracht der vielen kurzlebigen Serien der 90er durchaus als Erfolg zu verbuchen ist. Allerdings muss man auch sagen, dass der Stoff für Kinder vielleicht doch ein wenig zu abgefahren war, somit ein größerer kommerzieller Erfolg ausgeblieben ist.

Wie dem auch sei, die Cartoons begleiteten eine eigene Toy-Line aus dem Hause Galoob, mit mehreren Actionfiguren und rattenscharfen Motorradschlitten, die heute, knapp 20 Jahre nach Erscheinen, umso abgefahrener sind!

Eine Auswahl der Toys könnt ihr hier im Blog begutachten. Wenn euch das nicht reicht und ihr sie lieber für die eigene Vitrine wollt - zum BMFM Angebot vom Toy Sector geht's hier entlang.





Dr. Karbunkle & Fred the Mutant

Kommentare:

  1. sehr schöner beitrag :)
    btw. das super nintendo spiel "biker mice" war auch klasse ;)

    sag mal... gabs von den "astro dinos" eigentlich ne toyline? ne oder?

    grüße micha

    AntwortenLöschen
  2. Danke :) astro dinos wurden auf eis gelegt, bevor es soweit kam. Aber dinosaucers gabs, auch gut ;) http://figurasdeaccion.blogspot.com/2009/09/dinosaucers-figuras-imposibles-de-los.html

    AntwortenLöschen
  3. haha krasse scheisse :D öhm... aber das sind doch astro dinos nur mit anderem namen (halt aus italien oder so,ne?)

    grüße micha

    AntwortenLöschen
  4. Yup, im prinzip die gleichen, aber nicht wirklich authorisiert soweit ich weiß. Es gab prototypen zu den toys, deren formen für so 'bootleg' dinosaucers verwendet wurden. Wobei bootleg ja auch nicht stimmt, da das original nie wirklich existiert hat. Interessant eigentlich. Auf jeden fall schwerer zu kriegen die dinger..

    AntwortenLöschen
  5. Hier steht alles was man wissen muss http://www.toyarchive.com/Dinosaucers/Dinosaucers.html

    AntwortenLöschen