Mittwoch, 17. August 2011

Ring Raiders (Matchbox 1988)

Ich hatte sie fast vergessen. Bis ich am vergangenen Wochenende alte Spielzeugkisten bei meinen Eltern auf dem Dachboden hervorkramte und eine handvoll Ring Raiders darin fand.

Kurzerhand fühlte ich mich in die Vergangenheit zurück katapultiert und sah mich als kleinen Jaust, auf allen 8 Fingern mit Ring Raiders bestückt, durch den Garten rennen und Schlachten in den luftigen Höhen meiner wohl damals 1,15 m Körpergröße austragen. "Zeitreisen", damit wäre das Stichwort genannt. Denn darum geht es auch bei den Ring Raiders.

Victor Vector 3-Pack

Die Story: Gegen Ende der 1990er Jahre terrorisiert eine Gruppe Renegades unter der Führung des skrupellosen Kampfpiloten Scorch die Welt. Scorch und sein Fliegertrupp, der Skull Squadron, wissen um das Geheimnis des Zeitreisens, was sie nahezu unbesiegbar macht.

Victor Vectors Stealth Fighter

Doch angesichts dieser Bedrohung schließt sich eine internationale Truppe rechtschaffender Weltklassepiloten unter der Führung von Victor Vector zu den Ring Raiders zusammen. Als Stützpunkt dient ihnen die Justice-Class, ein gigantischer Luftkreuzer, mit dem sie die Verfolgung des Skull Squadron durch die Zeit aufnehmen können. Auf diesen Stützpunkt werden die besten Piloten der Geschichte gebeamt, um in ihren gepimpten Flugzeugen dem Feind den Gar auszumachen.

Skull Squadron F-4 Phantom II

Die Ring Raiders wurden von Mattel 1988 herausgegeben, begleitet von einer gleichnamigen US-Cartoon- und Comic-Serie sowie einer Hörspielreihe in Deutschland. Der Erfolg der Toy-Line war jedoch recht bescheiden.












Jedes Flugzeug kam - wie der Name vermuten lässt - mit einem Ring, so dass man sich die Teile auf die Finger stecken konnte. Auch in der Serie kommen Ringe vor. Sie dienen den Ring Raiders dazu, um ihre Flugzeuge in Battle-Mode zu bringen.


Ein nettes Gimmick waren die Battle Blaster, die man sich mit den Ring Raiders auf den Fingern in die Hand legen konnte, um ordentlich Battle-Sound zu produzieren. Es wird seine Gründe gehabt haben, dass mir meine Eltern damals keinen Battle Blaster schenkten, da ich sie mit der Geräuschkulisse sicher in den Wahnsinn getrieben hätte. (Wobei meine "Furz- und Knallgeräusche", mit denen ich improvisieren musste, für sie mitunter genauso unerträglich gewesen sein werden.)






Bei den Toys waren die Skull Squadron Ringe übrigens mit Totenköpfen an der Seite verziert. Die Ring Raiders hatten einen Stern. Einmal dürft ihr raten, welche Maschinen ich damals geiler fand. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen