Samstag, 27. August 2011

Connectors & Connectables (Matchbox 1990)

Matchbox brachte Ende der 80er/Anfang der 90er eine Reihe von "Connectibles" heraus. Zu meinen persönlichen Lieblingen zählten die Connectors Actionfiguren und die Connectables Fahrzeuge. Die Toys erfüllten für mich als Kind zwei fundamentale Bedürfnisse, die man in Jahren des Heranwachsens so hat: Zerstören und Erschaffen. Und das in möglich kurzer Abfolge hintereinander, in beliebig vielen Wiederholungen.



Mit den Connectors war das möglich. Ihnen konnte man getrost Arme und Gliedmaßen abreissen, um sie zu neuen Fantasiewesen zusammenzusetzen. Ähnlich war das mit den Connectables, die man ebenfalls auseinanderrupfen und zu neuen, coolen Fahrzeugen zusammenstecken konnte. Die Connectables gab es auch in Miniaturausgabe, die in etwa die Größe von Micro Machines hatten.




Der Clou: Je mehr man von den Dingern hatte, desto verrücktere Kombinationen ließen sich konstruieren. Gelobt sei der absatzorientierte Instinkt der Toy-Industrie!

Ein Problem der Toys war, das einzelne Gliedmaßen oder Fahrzeugteile gern verloren gingen, so dass man nur noch unvollständige hatte. Andererseits konnte man einfach das nehmen, was man hatte und fehlende Glieder durch andere ergänzen - awesome!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen