Sonntag, 10. Juli 2011

Marshall Bravestarr (Mattel 1987)

Ich habe mich dazu entschlossen, diesen Blog auf Deutsch zu schreiben. Das fällt mir leichter und nimmt weniger Zeit in Anspruch, die ich ohnehin kaum noch habe. Es macht viel Arbeit einen Eshop aufzubauen, soviel kann ich Euch sagen. Vor allem dann, wenn man "nebenher" noch eine Vollzeitstelle hat.

Anyway - ich dachte mir, dass es mal wieder an der Zeit ist, ein Toy of the Day zu präsentieren. Und da wir gerade zufällig einen in unserem Shop haben, soll Marshall Bravestarr das heutige Toy of the Day sein.

Die Bravestarr Toyline von Mattel erschien 1987-1989. Als Kind fand ich die Kombination aus Science Fiction und Western sehr ansprechend. Wobei sich mir die Gesamtdialektik der Bravestarr-Story erst mit zunehmendem Alter erschließen sollte (http://www.schrottgewitter.de/2009/10/bravestarr-and-law.html).

Zur Story: Der Marshall indianischer Abstammung verteidigt auf dem Planeten New Texas die herrschende Ordnung gegen den bösen Outlaw Tex Hex. Dieser hat es auf den kostbaren Rohstoff "Kerium" abgesehen, der nur auf New Texas zu gewinnen ist und ohne den auf dem Planeten gar nichts laufen würde.

Freilich ist das Kerium nur in den Händen des Guten sicher, das mit der Macht, die dieser Rohstoff verleiht, entsprechend umzugehen weiß. Dem Bösewicht Tex Hex geht es dahingegen nur um den Besitz des Rohstoffs aus Gier, mit der Absicht, die bürgerliche Ordnung auf New Texas zu unterjochen. Aber zum Glück gibt es Marshall Bravestarr, der "die Augen eines Adlers, die Kraft eines Bären und die Geschwindigkeit eines Pumas" besitzt, um den Mächten des Bösen einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Die Bravestarr-Serie wurde von Filmation produziert, die zuvor auch He-Man und die Masters of the Universe herausgegeben hatten. An den Erfolg der Masters-Toyline von Mattel vermochte Bravestarr jedoch nicht anzuknüpfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen