Sonntag, 17. Juli 2011

Kameelian - Dino Riders Commando (Tyco 1988)

Heute früh - ich weiß auch nicht, was in mich gefahren ist - ging ich schwimmen, in aller Herrgottsfrühe. Und als ich nach getanem Werk auf der Bank nahe des Beckens saß, begann ich zu sinnieren. Ich erinnerte mich der alten Kindheitstage, in denen ich oft mit den Großeltern in den Urlaub gefahren bin. Und vor jeder Reise ging es in den Spielzeugladen, wo ich mir etwas für den Urlaub aussuchen durfte.



An einen Urlaub erinnere ich mich dabei besonders gut, als ich mir als Geschenk meinen ersten Dino Rider aussuchen durfte. Die meiste Zeit dieses Urlaubs verbrachten wir in einem nahe unserer Ferienwohnung gelegenen Freibad. Und ich denke, das dies auch der Grund ist, warum ich heute früh im Freibad unweigerlich den Duft von Dino Riders in der Nase hatte.
Dinosaurier, beladen mit schwerem Laser-Geschütz - konnte es für einen Jungen etwas Großartigeres geben?!

Leider blieb es mir damals verwehrt, einen von den Commando-Actionfiguren zu besitzen. Kürzlich war es jedoch soweit und ich konnte endlich meine Finger an die Dinger kriegen.

Das Toy of the Day ist daher Kameelian.
Kameelian war eine von 6 Commando-Figuren und kam mit Steinrüstung, Helm, Laser und Buschwerk daher. Die Figur erschien erst relativ spät, nämlich gegen Ende der 80er, als der Dino-Rider-Hype deutlich nachgelassen hatte. Auf eine nachlassende Nachfrage folgte eine geringere Produktion. Was die Commando-Figuren aufgrund ihrer limitierten Stückzahl heute zu begehrten Sammlerobjekten macht.

Ein Grund, warum den Commando-Figuren damals der Erfolg verwehrt blieb, ist sicherlich ihre Größe. Mit gerade einmal 7 cm sind sie deutlich kleiner, als reguläre Actionfiguren. Das  kleinteilige Zubehör war, einmal ausgepackt, schnell verloren. Zudem kamen sie ohne Dinosaurier heraus, welche eigentlich das Kernstück der Erfolgs der Toy-Line gewesen sind.

1 Kommentar: