Montag, 25. Juli 2011

Shredder (Playmates 1988)

Abgefahrener können Superhelden kaum sein: Jugendliche Schildkröten, die in der New Yorker Kanalisation mit einem sonderbaren Schleim in Berührung kommen, mutieren zu gepanzerten, pizzafressenden und sprücheklopfenden Humanoiden, denen von einer ebenfalls mutierten Ratte Ninjutsu beigebracht wird, um gegen das Verbrechen der New Yorker Unterwelt zu kämpfen.



Was 1984 von Kevin Eastman, dem Schöpfer der Teenage Mutant Ninja Turtles, noch als Persiflage gedacht war, entwickelte sich über die Jahre hinweg zu einer beliebten Superheldengeschichte mit Zeichentrickserie, drei Kino-Filmen (dem späteren Animé ausgeschlossen) und einer erfolgreichen Toy-Line.

Als Kind waren die Turtles ein absoluter Renner für mich. Dies wurde durch die damalige Debatte in Deutschland verstärkt, die angesichts des Flushomatic-Playsets aufkam, dass die Toy-Line gewaltverherrlichend sei. Und da für kleine Jungs von allem Verbotenem eine gewisse Faszination auszugehen pflegt, war es damit um mich geschehen. Ich musste unbedingt die Turtles haben!

Allen voran aber ihren Widersacher Shredder, der zusammen mit seinen Mutanten Bebop und Rocksteady sowie der Foot-Gang die Straßen New Yorks unsicher macht und denen die Turtles den Kampf angesagt haben.

Die Shredder Actionfigur von Playmates aus dem Jahre 1988 ließ das Kinderherz höher schlagen. Der maskierte Bösewicht kam - wie die meisten Figuren der Toy-Line - mit allerhand Ninja-Waffen als Zubehör. Ein Vintage Shredder war, ist und bleibt - wie bei Bösewichten so üblich - ein Muss in der Toy-Sammlung des echten Turtles-Fans.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen